phone pencil envelop file-text2 link location bubbles3 printer instagram xing linkedin
IFU CERT ISO 9001
EBA-anerkannter Integrationsgutachter

EBA-anerkannter Integrationsgutachter

Die Aufgabe eines Integrationsgutachters ist es die Erfüllung der nationalen Anforderungen für die Integration einer ZZS-Komponente im Teilsystem Fahrzeug unabhängig und unparteilich zu überprüfen und zu bewerten.

Die Gutachter der IGT bewerten die Integrationen von:

  • Zugbeeinflussungseinrichtungen einschl. ETCS und Transitionen
  • Zugfunkeinrichtungen

Voraussetzung für eine Integrationsprüfung ist die erfolgreiche Zertifizierung oder Bewertung der eingesetzten Komponente(n).

Zur Durchführung der Integrationsprüfung werden alle für die Prüfung erforderlichen Dokumente gemäß einer Dokumentencheckliste vom Auftraggeber abgefragt. Diese Dokumentencheckliste wird vom Gutachter zur Vollständigkeits- und Plausibilitätsprüfung der einzureichenden Nachweise genutzt.

Inhalt, Art und Umfang, der für eine Integrationsprüfung am Gesamtsystem Fahrzeug erforderlichen Testfälle, werden vom Gutachter auf Grundlage der Bekanntgabe 09 des AK EMV als Regelwerk zur sicheren Integration von ZZS-Komponenten in das Teilsystem Fahrzeuge festgelegt.

Abhängig vom Umfang vorhandener komponentenseitiger Typzulassungen oder NoBo-Zertifizierungen werden Prüfungen der Funktionen, der Reaktionen und der Signalisierungen im Normalbetrieb (störungsfreien Betrieb) aber auch unter besonderen Bedingungen (gestörte Betrieb / Fehlbedienungen) durchgeführt.

Schwerpunkte bilden je nach Zugbeeinflussungssystem die Displayanzeigen, mit der korrekten Anzeige der Leuchtmelderkombinationen, den Textmeldungen, den LZB-Führungsgrößen, den Planungsfeldanzeigen, den Quittierungsmeldungen und den akustischen Meldungen (Hupe, Schnarre, Sprachausgaben) als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine.

Für die Einbindung von ETCS-Fahrzeugeinrichtungen in das Gesamtsystem liegt ein weiterer Schwerpunkt in der Fahrzeug-/Strecke-/Integration.

Im Zusammenhang mit forcierten Störungen, sind die korrekten Störungsmeldungen mit Ihren Abhilfetexten und die sicherheitsgerichteten Ausfallreaktionen des Fahrzeuges zu prüfen und unabhängig und unparteilich zu bewerten.

Die Reaktionen auf vorhersehbare und besondere Ereignisse, sowie auf unerwünschte Bedingungen, werden mit dem Schwerpunkt auf eine Umsetzung der sicherheitsgerichteten Ausfallreaktion und der korrekten Fehleroffenbarung überprüft.

Die IGT verfügt über entsprechendes Personal mit eisenbahnbetrieblicher Ausbildung, um diese Prüfungen und Bewertungen unter Berücksichtigung der realen eisenbahnbetrieblichen Bedingungen fachkompetent und mit der erforderlichen Sorgfalt auch unter ETCS durchzuführen.

Um als Integrationsgutachter tätig werden zu dürfen, müssen die Mitarbeiter ein Tutorium durchlaufen haben und die darin erworbenen Kenntnisse im Rahmen einer Prüfung beim Eisenbahn-Bundesamt bestätigen lassen. Eine Auflistung zugelassener Gutachter für die Integration von STE-Systemen in das Gesamtsystem finden Sie auf der Homepage des Eisenbahn-Bundesamtes in der Liste der Sachverständigen im Bereich Signaltechnik, Telekommunikationstechnik, Elektrotechnik (STE).

Die IGT hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Begutachtungen im Bereich ZZS durchgeführt und verfügt über die hierfür erforderliche Fachkompetenz von der mechanischen Fahrsperre der Berliner S-Bahn bis zu modernen ETCS-Systemen. Auf dieser Erfahrung beruhend haben wir das Inspektionsstellenprogram ZZS entwickelt.

Sollten Sie eine unabhängige und unparteiliche Bewertung im Rahmen der Zulassung Ihrer neuen oder geänderten Zugfunk- und/oder Zugbeeinflussungsanlage planen, dann nutzen Sie unsere Erfahrungen für Ihren Projekterfolg.

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Bertrand