phone pencil envelop file-text2 link location bubbles3 printer instagram xing linkedin
  • DE Ι 
  • EN Ι 
  • FR
IFU CERT ISO 9001
Aktuelles
28. November 2016 08:50

IBS-Fahrten an 26 Lokomotiven der BR 186 für die NS absolviert

Von: Jens Bertrand
Finale IBS-Fahrt mit der 186 045 am 22.11.2016

Finale IBS-Fahrt mit der 186 045 am 22.11.2016

Die IGT hat auf Grundlage des unten beschriebenen Konzeptes in den vergangenen Monaten die Inbetriebsetzungsfahrten mit 26 Lokomotiven der BR 186 für die NS im Auftrag von Bombardier termingerecht und erfolgreich durchgeführt.

Hintergrund:
Hersteller von Schienenfahrzeugen, die für den Export bestimmt sind, haben ein großes Interesse daran, nicht nur die Fertigung des Produktes, sondern auch die vollständige Inbetriebsetzung am Herstellungsstandort abzuschließen. Inbetriebsetzungen am Standort eines ausländischen Kunden führen zu aufwendigen personellen und infrastrukturellen Transfers. Darüber hinaus sind für die Organisation und Durchführung von Inbetriebsetzungsfahrten im Ausland die etablierten Prozesse und Verfahren des Fahrzeugherstellers entsprechend anzupassen, was Ressourcen bindet und Zeit in Anspruch nimmt.

Aufgrund der mehrjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Inbetriebnahme von Fahrzeugen bietet die IGT den Fahrzeugherstellern ein Konzept mit dem Ziel an, die vollständige Inbetriebsetzung einschließlich der Inbetriebsetzungs-, Abnahme- und Überführungsfahrten zum Endkunden mit eigener Kraft vom Fertigungsstandort aus durchzuführen.

Dieses Konzept baut sich in folgende Phasen auf:

  • Technische Analyse des Fahrzeuges zur Machbarkeit
  • Delta-Analyse mit Definition der technisch- betrieblichen Randbedingungen
  • Antragstellungen bei Behörden und Infrastrukturbetreiber einschl. Erstellung des Nachweiskonzeptes
  • Soweit notwendig, Installation, Prüfung und Bewertung des Zugbeeinflussungssystems für Deutschland
  • Soweit notwendig, Bewertung weiterer Fachgebiete
  • Lauffähigkeitsprüfungen an den Fahrzeugen und Ausstellung notwendiger Zeugnisse
  • Durchführung der Inbetriebsetzungs-, Abnahme- und Überführungsfahrten mit dem eigenen EVU

Sollten auch Sie Bedarf an der Durchführung solcher oder ähnlicher Fahrten haben, so können Sie sich gern an unseren Ansprechpartner im Bereich EVU / Fahrzeugtechnik, Herrn Nitschke, wenden.

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Bertrand