phone pencil envelop file-text2 link location bubbles3 printer instagram xing linkedin
IFU CERT ISO 9001
Sicherheitliche Bewertung

Sicherheitliche Bewertung

Für den Fall einer Änderung oder Nachrüstung an Fahrzeugen / Organisation / betrieblichen Regeln, kann es erforderlich sein, diese Änderung nach dem Risikomanagementverfahren der im Sinne der DVO 402/2013 in Verbindung mit der DVO 1136/2015 zu bewerten. Gleiches gilt bei der Planung zur Durchführung von Probefahrten wenn gemäß EIGV §16 eine Genehmigung des Eisenbahn-Bundesamtes erforderlich wird, weil bei den Fahrten auf den jeweiligen Strecken oder beim Befahren von Gleisbögen abgewichen werden soll von

  • zulässigen Radsatzlasten und Fahrzeuggewichten je Längeneinheit,
  • geltenden Maßen der Bezugslinie,
  • vorgeschriebenen und bestimmungsgemäß betriebenen Zugfunk- und Zugbeeinflussungsanlagen,
  • festgelegten Bremswegen oder
  • zulässigen Geschwindigkeiten.

Handelt es sich bei den Änderungen um solche, die signifikant sind oder um mindestens einer der vorgenannten Abweichungen im Rahmen von Probefahrten, muss eine unabhängige Bewertung der Eignung sowohl der Anwendung des Risikomanagementverfahrens, als auch der aus dem Verfahren resultierenden Ergebnisse, erfolgen.

Die Bewertung der Durchführung des Risikomanagementverfahrens und die Bewertung der Erfüllung der Sicherheitsanforderungen können durch die vom Eisenbahn-Bundesamt anerkannte Unabhängige Bewertungsstelle (UBS) unserer Inspektionsstelle erfolgen.

Wenn Sie weiterführende Informationen zum Umgang mit den Anforderungen hinsichtlich der Bewertung der Signifikanz benötigen, dürfen wir Sie an dieser Stelle auf unseren Beitrag in der ETR hinweisen.

Haben Sie noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Schaefer